Allgemein, Campusleben
Schreibe einen Kommentar

Rückblick: TOP 10 der beliebtesten Blogartikel

Wir ziehen Bilanz: Das sind die 10 beliebtesten Blogartikel des Jahres 2014. Foto: Fotolia/ Sunny Forest Wir ziehen Bilanz: Das sind die 10 beliebtesten Blogartikel des Jahres 2014. Foto: Fotolia/ Sunny Forest

In den Medien ist das so üblich: Am Ende des Jahres blicken Zeitungen, Fernsehen und Co. auf die wichtigsten Ereignisse des Jahres zurück. Auch wir ziehen Bilanz aus 144 Artikel und haben für Sie die beliebtesten Beiträge aus 2014 zusammengestellt.

Foto: Gräsel

Foto: Gräsel

1. “Mein Name ist Ali. Ich komme aus Afghanistan. Ich lebe in Landau”: Landauer Studis geben Deutschkurse für Asylbewerber

Zweimal in der Woche treffen sich Landauer Studierende in den Räumen der Volkshochschule Landau mit Flüchtlingen aus aller Herren Länder, um Deutsch zu lernen. Indem sie die Asylbewerber fit für den deutschen Alltag machen, lernen sie nicht nur für Ihren späteren Lehrberuf, sondern auch fürs Leben.

2. Studierende und ihre Nebenjobs: Als Flugbegleiterin um die ganze Welt

In diesem Teil der Serie “Studierende und ihre Nebenjobs” sprechen wir mit Masterstudentin Dietlind Hinsch. Als Flugbegleiterin reist sie durch die Weltgeschichte und lernt die unterschiedlichsten Menschen kennen. 

Foto: Fotolia

Foto: Fotolia

Foto: Fotolia

Foto: Fotolia

3. Erstsemester-Umfrage: Wie war der Unistart in Koblenz und Landau?

Mensa, Klips, SWS, AStA: Nichts ist am Anfang des Studiums verwirrender als das Uni-ABC. Dazu kommen neue Menschen, neue Orte, neues Wissen – das ist aufregend und anstrengend zugleich. UniBlog hat sich bei den Erstsemestern, die vor zwei Wochen in einen neuen Lebensabschnitt gestartet sind, in Koblenz und Landau umgehört: Wie war der Start?

4. Jute statt Plastik: Studenten entwickeln Alternative für Plastiktüten

Der enorme Verbrauch von Plastiktüten führt weltweit zu enormen Mengen an Verpackungsmüll. Niklas Slatin, Student der BioGeoWissenschaften in Koblenz, entwickelt mit zwei Freunden eine Alternative: Tragetaschen aus Jute und ein dazugehöriges Recyclingsystem. Die drei Studierenden konnten bereits einen großen Supermarkt in Koblenz für eine Pilotphase gewinnen.

Foto: Jute Sache

Foto: Jute Sache

Foto: Leyerer

Foto: Leyerer

5. Im Quartier Vauban zuhause: Studis wohnen modern und günstig

Mit dem Beginn des Studiums ziehen viele Erstsemester in die erste eigene Wohnung. In den meisten Unistädten ist bezahlbarer Wohnraum knapp. In Landau entspannt sich die Situation ein wenig: Pünktlich zum Start des Wintersemesters weiht das Studierendenwerk Vorderpfalz seine neue Wohnanlage Quartier Vauban ein. 173 Studierenden leben in möblierten Apartments für 300 Euro.

 6. Koblenzer Musical-AG: Von Null auf Hundert

Seit rund zwei Jahren gibt es am Campus in Koblenz die Musical-AG “Rise up”, die 2013 erfolgreich ihr erstes Stück “Spotlight” aufführte. Nicht nur unter Studierenden, auch über die Grenzen von Koblenz ist die Gruppe inzwischen bekannt. Mario Wieland ist Lehramtsstudent, Initiator und Leiter der Gruppe. Mit viel Engagement brachte er die Gruppe von Null auf Hundert.

Foto: Privat

Foto: Privat

Foto: Müller

Foto: Müller

7. Rein ins Unileben: Studienstart in Koblenz

Raus aus der Schule, rein ins Unileben! Schon der Anblick des großen Hörsaals löste bei vielen der „Erstis“ leuchtende Augen und lächelnde Gesichter aus. Denn für rund 900 Studienanfänger im 1. Fachsemester beginnt jetzt das Studentendasein. Den Startschuss dafür gab die Erstemesterbegrüßung am Campus Koblenz. Neben dem Vizepräsidenten Prof. Dr. J. Felix Hampe und dem Oberbürgermeister der Stadt Koblenz, Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig, bekamen alle vier Fachbereiche und weitere universitäre Einrichtungen Gelegenheit, sich und ihre Arbeit vorzustellen.

8. Studierende und ihre Nebenjobs: An der Schwimmbadkasse

Das WG-Zimmer, das eigene Auto, der Kinobesuch mit Freunden: Das alles will bezahlt werden. Viele Studierende verdienen sich neben der Unterstützung der Eltern und Bafög etwas dazu oder finanzieren ihr Studium komplett selbst.UniBlog stellt in einer Serie Studierende und ihre Nebenjobs vor. Von alltäglich bis kurios ist fast alles dabei. Heute: Schwimmbad-Kassierin Alexandra Iwantschenko.

Foto: Pixelio/ Rainer Sturm

Foto: Pixelio/ Rainer Sturm

Foto: Rolf Leonhardt

Foto: Rolf Leonhardt

9. Auf dem Einrad durch Finnland

Rolf Leonhardt studiert im ersten Semester BioGeoWissenschaften am Campus Koblenz. Doch seine wahre Leidenschaft ist das Einradfahren. Deshalb stellte sich der Lenneper einem Marathon der besonderen Art: In nur 14 Tagen fuhr er mit seinem Einrad-Trainer Jan Logemann und dessen Freundin Eileen Schubert von Helsinki bis zur Stadt Rovaniemi am Polarkreis im Norden Finnlands, wo laut einer Legende der Weihnachtsmann wohnt. Glanzleistung: Die drei sportlichen Freunde legten insgesamt 1 056 Kilometer auf vier Rädern zurück.

10. Kleine Geschichte des Landauer Uni-Shops

Was vor elf Jahren mit selbstgestalteten T-Shirts begann, hat sich inzwischen etabliert: Vom Campus Landau ist der Uni-Shop im K-Gebäude nicht mehr wegzudenken. Unter der Leitung von Heidemarie Komor bietet der Shop von Textilien bis hin zu Taschen und Kulinarischem eine breite Produktpalette an.

Foto: Uni-Shop

Foto: Uni-Shop

Giovanna Marasco

Schreibe einen Kommentar