Monate: Oktober 2013

Moritz Freiherr Knigge kommt im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Große Begegnungen" nach Landau. Foto: Privat

Benimm-Ratgeber Knigge erklärt: Wie macht man es richtig?

Soll ich mich auf Facebook mit meinem Dozenten befreunden? Wie schnell darf ich neue Kollegen duzen? Das soziale Leben hält viele Fallstricke bereit. Geht es um Etikette und Benimmregeln, suchen wir gern Rat bei Knigge. Das Werk des Freiherrn ist über 200 Jahre alt und heute noch brandaktuell. Sein Nachfahr Moritz Freiherr Knigge zeigt im Rahmen der Reihe „Große Begegnungen” am Donnerstag, 7. November, wie man es richtig macht. UniBlog verlost 3 x 2 Eintrittskarten. Nach Martin Walser und Reinhold Messner steht am Campus Landau wieder eine „Große Begegnung” an. Moritz Freiherr Knigge beantwortet Fragen zum zwischenmenschlichen Miteinander: Wie verhalte ich mich in bestimmten Situationen richtig? Wie kann ich selbst erfolgreicher im Umgang mit anderen sein? Knigge, Jahrgang 1968 und Nachfahr des Bestsellerautors Adolph Freiherr von Knigge, hält nicht viel von steifer Etikette, möchte gleichfalls aber nicht auf Umgangsformen verzichten. Bereits 2004 veröffentlichte er seine moderne Interpretation des alten Knigge-Ratgebers. Sie trägt den Titel „Spielregeln. Wir wir miteinander umgehen sollten”. In der Jugendstil-Festhalle in Landau spricht er am 7. November ab 20 Uhr zum Thema „Wie …

So sehen sie aus, die ausgestellten Fotos, die während der dreitägigen Veranstaltung "Blackbox" zu sehen sind. Foto: Jan Ehlers

Ausstellung im Dunkeln: Mit Leuchtstäben auf Bildersuche

Vom 6. bis zum 8. November bereichert das Projekt “Blackbox” die Koblenzer Kulturszene mit einer innovativen Idee: Bilder von Musikern werden im Dunkeln ausgestellt und von den Besuchern mit Leuchtstäben gesucht. Jeder Betrachter hat damit die Möglichkeit, die Kunstwerke ganz individuell zu entdecken. So etwas gab es noch nicht: Eine Fotoausstellung in der Dunkelheit. Präsentiert werden Portraits des Darmstädter Künstlers Jan Ehlers, der bekannte Bands wie “Kraftklub”, “Marteria” oder “The Ting Tings” und auch weniger bekannte Musiker in einem abgedunkelten Raum abgelichtet hat, in einer so genannten Blackbox. Als einzige Lichtquelle erhellen Leuchtstäbe die Fotos. Dahinter steckt die Idee, dass immer zwei Personen an einem Werk beteiligt sind: Der Fotograf und der Betrachter. “Überflutet von allerlei Eindrücken, nehmen sich die wenigsten Menschen die Zeit, ein Kunstwerk in Ruhe zu betrachten. Diese Möglichkeit bietet Blackbox als eine neue und innovative Idee der Bilderfahrung”, erklärt Marie-Janet Calzone, Mitgestalterin des Projektes. Kulturwissenschaftlicher Hintergrund Im Frühjahr 2013 kam die Koblenzer Studentin Anne Borisch auf die Idee, die Fotos des Fotografen Jan Ehlers auszustellen, bei dem sie zuvor als Praktikantin …

Dead or alive - wer ist besser?

Dichter-Wettstreit: Lebende Slammer gegen tote Dichter

Einen Poetry-Slam der etwas anderen Art wird es am Donnerstag, 14. November, im Landauer Universum Kino geben. Der Abend steht unter dem Motto „Dead or Alive“. Außergewöhnlich ist das in zweierlei Hinsicht: Zum einen werden die vier erfolgreichsten deutschen Slam-Poeten an den Start gehen. Zum anderen treten Schauspieler des Herxheimer Chawwerusch-Theaters an, die toten Dichtern von Goethe bis Bukowski ihre Stimme leihen. Am Ende liegt es am Publikum, den Gewinner zu küren: Zeitgenössische Slamkunst im Wettstreit mit Klassikern der Weltliteratur. In dem Wettbewerb treten die vier Poeten Jan Möbus, Dominique Macri, Philipp Herold und Florian Wintels gegen vier Schauspieler an, die tote Dichter mit ihrer Performance zum Leben erwecken. Geslamt wird dabei nach den klassischen Regeln: Jeder Künstler hat sechs Minuten Zeit, das Publikum mit seinem Text zu begeistern, im Finale tritt der beste Slamer gegen den besten Literaten an. Durch den Abend führen die Slamer Hanz und Inidana Jonas. Veranstaltet wird der Poetry Slam vom Zentrum für Kultur- und Wissensdialog (ZKW) der Universität in Landau mit Unterstützung der VR-Bank Südpfalz. Karten gibt es für …

Die Startseite des Veranstaltungskalenders

Veranstaltungskalender für die Hochschulen der Region Mittelrhein

An den Hochschulen in der Region ist ziemlich viel los: Infoveranstaltungen, Tagungen, Vorträge, Kulturveranstaltungen wie Konzerte oder Lesungen, Sportveranstaltungen – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Damit unsere Events noch bekannter werden, haben wir einen internetgestützten Veranstaltungskalender der Hochschulen der Region Mittelrhein ins Leben gerufen.  …

Psst, nicht weitersagen... Unsere Reporter tun es trotzdem: Sie verraten die schönsten Orte der Region. Foto: Jona Bauer/ www.jugendfotos.de / Bearbeitung: Marasco

Neu in Koblenz und Landau? UniBlog-Reporter verraten ihre Lieblingsplätze

Neu an der Uni, in der Stadt und orientierungslos? Kneipentouren, Ersti-Treffen oder die Mittagspause mit den neuen Kollegen sind nur einige Möglichkeiten, sein neues Umfeld kennen zu lernen und tolle Cafés, Restaurants oder schöne Orte in der Natur zu entdecken. Zum Semesterstart stellen die UniBlog-Reporter ihre Lieblingsplätze in Koblenz und Landau vor und wünschen: Viel Spaß beim Entdecken und Wiederentdecken. …

Bereits im Juni fand am Campus in Koblenz als kleiner Vorgeschmack ein Poetry Slam im Hörsaal statt. Das Finale der Landesmeisterschaft wird nun im Theater in Koblenz ausgetragen, am Freitagabend ab 19.30 Uhr. Foto: Nono Weinzierl.

Poetry Slam in Koblenz: Landesmeisterschaft im Duell der Worte

Eine Premiere für Rheinland-Pfalz: Die erste Landesmeisterschaft im Poetry Slam findet in dieser Woche in Koblenz statt. Vom 23. bis zum 25. Oktober präsentieren wortgewandte Poeten ihre selbst verfassten Texte vor einem breiten Publikum, das auch über Sieg oder Niederlage entscheidet. Dem Gewinner winkt die Qualifikation zur deutschen Meisterschaft – er darf in Bielefeld antreten. …