Allgemein, Campusleben
Schreibe einen Kommentar

Benimm-Ratgeber Knigge erklärt: Wie macht man es richtig?

Soll ich mich auf Facebook mit meinem Dozenten befreunden? Wie schnell darf ich neue Kollegen duzen? Das soziale Leben hält viele Fallstricke bereit. Geht es um Etikette und Benimmregeln, suchen wir gern Rat bei Knigge. Das Werk des Freiherrn ist über 200 Jahre alt und heute noch brandaktuell. Sein Nachfahr Moritz Freiherr Knigge zeigt im Rahmen der Reihe „Große Begegnungen” am Donnerstag, 7. November, wie man es richtig macht. UniBlog verlost 3 x 2 Eintrittskarten.

Fragen des zwischenmenschlichen Umgangs wird Moritz Freiherr Knigge am Donnerstag, 7. November, in der Landauer Festhalle beantworten.

Fragen des zwischenmenschlichen Umgangs wird Moritz Freiherr Knigge am Donnerstag, 7. November, in der Landauer Festhalle beantworten.

Nach Martin Walser und Reinhold Messner steht am Campus Landau wieder eine „Große Begegnung” an. Moritz Freiherr Knigge beantwortet Fragen zum zwischenmenschlichen Miteinander: Wie verhalte ich mich in bestimmten Situationen richtig? Wie kann ich selbst erfolgreicher im Umgang mit anderen sein?

Knigge, Jahrgang 1968 und Nachfahr des Bestsellerautors Adolph Freiherr von Knigge, hält nicht viel von steifer Etikette, möchte gleichfalls aber nicht auf Umgangsformen verzichten. Bereits 2004 veröffentlichte er seine moderne Interpretation des alten Knigge-Ratgebers. Sie trägt den Titel „Spielregeln. Wir wir miteinander umgehen sollten”. In der Jugendstil-Festhalle in Landau spricht er am 7. November ab 20 Uhr zum Thema „Wie macht man’s richtig, Herr Knigge?” In seinem Vortrag gibt er Tipps für zahlreiche private, studentische oder berufliche Lebenssituationen, die das Leben leichter machen sollen. Als Autor, Redner und Coach ist Moritz Freiherr Knigge in Unternehmen und Medien ein gefragter Gesprächspartner und Berater zu zeitgemäßer Etikette.

„Große Begegnungen” ist eine Veranstaltungsreihe des Zentrums für Kultur- und Wissensdialog (ZKW) und soll Begegnungen mit prägenden Persönlichkeiten aus Kunst, Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft ermöglichen. Gefördert wird die Veranstaltung von der VR Bank Südpfalz sowie von Energie Südwest.

Wie fit Sie im Umgang mit anderen Menschen sind, können Sie vorab in einem kleinen Quiz testen. Unter allen Teilnehmern verlosen UniBlog und das ZKW 3 x 2 Eintrittskarten für die Veranstaltung mit Moritz Freiherr Knigge. (och)

„Große Begegnungen” mit Moritz Freiherr Knigge am Donnerstag, 7. November, Jugendstil-Festhalle Landau. Beginn: 20 Uhr. Die Karten kosten 10 Euro, für Studierende und Schüler ermäßigt 5 Euro. Vorverkauf in der Thalia-Buchhandlung und der VR Bank Südpfalz in Landau.
Knigge-Quiz
Bitte senden Sie die richtigen Antworten an uniblog@uni-koblenz-landau.de. Die Karten werden unter allen Einsendungen verlost. Teilnahmeschluss ist der 6. November um 12 Uhr.

 

1 Sie kommen zu einem öffentlichen Empfang an der Universität. Vor Ihnen steht eine Dame, die Ihnen unbekannt ist, und der Universitätspräsident. Wen begrüßen Sie zuerst?
A „Lady's first“ – Natürlich erst die unbekannte Frau und dann den Universitätspräsidenten
B Erst den Präsidenten und dann die unbekannte Dame
C Ich begrüße beide gleichzeitig, indem ich beiden eine Hand gebe

2 Sie sind Studierender und sitzen in einer Vorlesung. Plötzlich klingelt Ihr Handy. Wie reagieren Sie?
A Ich gehe ans Telefon und bitte die Kommilitonen, leiser zu sprechen
B Ich bitte um Entschuldigung und gehe zum Telefonieren aus dem Raum. Wenn ich zurück komme, entschuldige ich mich erneut
C Ich bitte um Entschuldigung und telefoniere nur ganz kurz

3 Warum legt man das Besteck nach dem Essen gekreuzt auf den Teller?
A Man signalisiert, dass man noch nicht fertig ist und gleich weiter essen möchte
B Man gibt dem Kellner ein Signal zum Abräumen
C Es bedeutet, dass das Essen nicht geschmeckt hat

4 Sie müssen plötzlich niesen. Wie verhalten Sie sich?
A Da ich Rechtshänder bin, halte ich mir die rechte Hand vor Mund und Nase
B Ich niese in die linke Hand, weil ich mit der rechten eventuell noch jemanden begrüßen muss
C Ich benutze keine Hand, das ist hygienischer

5 Sie sind neu an der Universität und treffen auf dem Flur Ihre Kollegen. Einige der Personen in der Gruppe sind Ihnen unbekannt. Wie begrüßen Sie wen richtig?
A Ich begrüße zuerst meine Kollegen, dann stelle ich mich den anderen vor
B Ich ignoriere die mir unbekannten Personen
C Ich begrüße zuerst die unbekannten und stelle mich ihnen vor

6 Wer nimmt beim gemütlichen Beisammensein den ersten Schluck?
A Wer den meisten Durst hat, darf auch als erste trinken
B Ältere Gäste dürfen zuerst trinken
C Der Gastgeber nimmt den ersten Schluck und eröffnet damit die gesellige Runde

 


Teilnahmebedingungen
1. Allgemeines: Mit Ihrer Teilnahme erkennen die Teilnehmer diese Teilnahmebedingungen als verbindlich an.
2. Veranstalter: Veranstalter der Verlosung ist das Zentrum für Kultur – und Wissensdialog, Forststraße 7, 76829 Landau (im Folgenden: Veranstalter).
3. Teilnahmeberechtigung: Zur Teilnahme sind alle Personen berechtigt, die die richtige Lösung mit einer E-Mail an die oben genannte Adresse senden und zum Zeitpunkt der Teilnahme das 18. Lebensjahr vollendet haben. Nicht teilnahmeberechtigt sind Personen, die mit der Durchführung der Verlosung betraut sind sowie deren jeweilige Angehörige. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Teilnahme und die Gewinnchancen sind nicht vom Erwerb eines Produktes abhängig.
4. Teilnahmeschluss: 06.11.2013, 12.00 Uhr
5. Teilnahmeausschluss: Der Veranstalter behält sich vor, Teilnehmer zu disqualifizieren und von der Verlosung auszuschließen, die den Teilnahmevorgang oder die Verlosung manipulieren oder dieses versuchen oder gegen die Teilnahmebedingungen oder sonst in unlauterer Weise versuchen, die Verlosung zu beeinflussen.
6. Auslosung: Die drei Gewinner werden zufällig ermittelt.
7. Gewinn: Verlost werden drei mal zwei Karten für den Vortrag von Moritz Freiherr Knigge. Die Gewinner erhalten je einen Gewinn. Eine Barauszahlung des Gewinns oder ein Tausch in andere Sachwerte ist nicht möglich. Ebenso ausgeschlossen ist eine Übertragung des Gewinns auf eine andere Person.
Der Gewinner wird per E-Mail über den Gewinn informiert. Der Gewinn wird an der Abendkasse hinterlegt.
8. Vorzeitige Beendigung: Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die Verlosung jederzeit ohne Vorankündigung und ohne Angabe von Gründen abzubrechen oder zu beenden. Dies gilt insbesondere, falls eine ordnungsgemäße Durchführung aus technischen oder rechtlichen Gründen nicht gewährleistet werden kann. Den Teilnehmern stehen in einem solchen Fall keinerlei Ansprüche gegen den Veranstalter zu.
9. Datenschutz: Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt sich der Teilnehmer ausdrücklich damit einverstanden, dass der Veranstalter die dazu erforderlichen Daten für die Dauer der Verlosung zum Zwecke der Abwicklung der Verlosung speichert und nutzt. Es steht dem Teilnehmer jederzeit frei, die Einwilligung zu widerrufen und von der Teilnahme zurückzutreten.

Schreibe einen Kommentar