Alle Artikel mit dem Schlagwort: Rheinland-Pfalz

Melanie Hussak war selbst schon mehrfach in Israel und hat Givat Haviva besucht. Die Organisation ist nach der jüdischen Widerstandskämpferin Haviva Reik benannt. Foto: Philipp Sittinger

Gemeinsam für den Frieden

Sich für Frieden einsetzen: Das haben sich die Friedensakademie Rheinland-Pfalz und Givat Haviva, die älteste und einer der größten Friedensorganisationen Israels, auf die Fahne geschrieben. Beide Institutionen haben ihre Zusammenarbeit im Bereich Bildung und Forschung beschlossen und wollen Konflikten präventiv begegnen, um ein gemeinschaftliches und friedliches Zusammenleben zu ermöglichen. Sie wissen aber auch: „Frieden braucht Zeit.“ Jüdische und arabische Israelis miteinander in Kontakt zu bringen, die sich bis heute kaum kennen und in einer von Vorurteilen und Ängsten geprägten Gesellschaft leben, ist das Ziel der Bildungs- und Begegnungsstätte Givat Haviva. Melanie Hussak ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der 2014 gegründeten Friedensakademie Rheinland-Pfalz, eine wissenschaftliche Einrichtung der Universität Koblenz-Landau. Die Friedens- und Konfliktforscherin, die ihre Dissertation über die unterschiedlichen kulturellen Vorstellungen von Frieden schreibt, berichtet: „Es herrscht große Ungleichheit und eine starke Trennung zwischen beiden Bevölkerungsgruppen. Arabische Israelis werden im sozialen und ökonomischen Bereich wie auf dem Arbeitsmarkt noch immer diskriminiert.“ Es gebe in Israel getrennte Schulen für Juden und Araber, arabische Städte bekämen weniger Budget zur Stadtentwicklung, das Armutsrisiko der arabischen Staatsbürger sei doppelt so hoch wie …

Wie schaffen es Politiker, dass Wähler ihnen vertrauen und am Wahltag für sie stimmen? Dieser Frage geht Doktorandin Nicole Methner in ihrer Promotion nach. Foto: Hiller

Wie Vertrauen in politische Akteure entsteht

Vertrauen ist eine harte Währung für Politiker. Wie Volksvertreter die Gunst und das Wohlwollen des Wählers gewinnen, ist allerdings nicht einfach zu beantworten. Nicole Methner, Doktorandin am Institut für Sozial-, Umwelt- und Wirtschaftspsychologie am Campus Landau, erforscht in ihrer Doktorarbeit, welche Faktoren Vertrauen in Politiker beeinflussen. …

Professor Sesselmeier setzt sich mit Fragestellungen des demografischen Wandels auseinander und unterstützt die Landesregierung Rheinland-Pfalz als Mitglied im Demografiebeirat. Foto: Privat

Demografiebeirat: Beratung für die Landesregierung

Regionale Unterschiede in der Bevölkerungsentwicklung, sinkende Bevölkerungszahlen und ein höherer Anteil älterer Menschen: Der demografische Wandel stellt das Bundesland Rheinland-Pfalz vor eine Fülle von Herausforderungen. Vor rund einem Jahr wurde deshalb von der Landesregierung ein Demografiebeirat aus Experten einberufen, der das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie bei komplexen Zukunftsfragen unterstützt. Auch drei Forscher der Universität Koblenz-Landau aus unterschiedlichen Disziplinen stehen dem Ministerium mit ihrem Fachwissen zur Verfügung: der Geograph Professor Köppen, der emeritierte Politikwissenschaftler Professor Sarcinelli und Professor Sesselmeier aus der Abteilung Wirtschaftswissenschaften sind Mitglieder des Beirats. Uniblog sprach mit Professor Sesselmeier über Probleme und Perspektiven demografischen Wandels. Die Serie Was gibt es Neues in der Wissenschaft? Wir stellen Personen und Projekte vor, die im Dienst der Universität Koblenz-Landau die Forschung voranbringen. Alle Artikel aus dieser Serie Professor Sesselmeier forscht am Campus Landau zu Fragen der Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik. Er ist einer von rund 25 Wissenschaftlern, der Tendenzen der Bevölkerungsentwicklung unter die Lupe nimmt und deshalb in den Demografiebeirat einberufen wurde. Die Beiratsmitglieder kommen aus vollkommen unterschiedlichen Disziplinen: Sozialwissenschaftler, Geographen, Politologen, Mediziner, Ingenieure …

Bereits im Juni fand am Campus in Koblenz als kleiner Vorgeschmack ein Poetry Slam im Hörsaal statt. Das Finale der Landesmeisterschaft wird nun im Theater in Koblenz ausgetragen, am Freitagabend ab 19.30 Uhr. Foto: Nono Weinzierl.

Poetry Slam in Koblenz: Landesmeisterschaft im Duell der Worte

Eine Premiere für Rheinland-Pfalz: Die erste Landesmeisterschaft im Poetry Slam findet in dieser Woche in Koblenz statt. Vom 23. bis zum 25. Oktober präsentieren wortgewandte Poeten ihre selbst verfassten Texte vor einem breiten Publikum, das auch über Sieg oder Niederlage entscheidet. Dem Gewinner winkt die Qualifikation zur deutschen Meisterschaft – er darf in Bielefeld antreten. …