Allgemein, Studieren & Lehren
Schreibe einen Kommentar

Studieren mit Kind: Angebote für Studierende am Campus Koblenz

Wie manage ich mein Studium mit Kind? Wie kann ich mein Leben und das meines Kindes finanzieren? Wo wohne ich? Was mache ich; wenn ich mal Zeit für mich brauche? Diese und noch viel mehr Fragen stellen sich, wenn aus Studierenden plötzlich Eltern werden. Um junge Familien in dieser besonderen Lage zu unterstützen, bieten sich diverse Möglichkeiten am Campus in Koblenz.

Beate Bastian vom Studierendenwerk. Foto: Fotostudio Reuther, Koblenz.

Beate Bastian vom Studierendenwerk. Foto: Fotostudio Reuther, Koblenz.

Studierende mit Kind oder solche, die es während dem Studium werden, stehen im Unialltag oft vor ganz besonderen Herausforderungen. Drei Anlaufstellen gibt es am Campus in Koblenz, die den Studentinnen zur Seite stehen: Andrea Hauswirth vom Frauenbüro der Uni, Beate Bastian von der psycho-sozialen Beratungsstelle des Studierendenwerkes, sowie Sabine Kottenhahn von der Sozialberatung des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA). Diese drei Pädagogen unterstützen Studierende auf verschiedene Weise und jeweils persönlich abgestimmt auf die besondere Situation.

Beratungsgespräche sind das A und O

“Sich frühzeitig informieren und planen ist unbedingt nötig”, berichtet Beate Bastian, “denn das Leben ist ein völlig anderes, wenn man plötzlich für Zwei sorgen muss und dabei nicht selbst auf der Strecke bleiben möchte.” Aus diesem Grund gibt es die drei verschiedenen Anlaufstellen, die jeweils in persönlichen Gesprächen individuell beratend zur Seite stehen. Besonders Fragen zur Studiumsplanung, zur Koordination von Kind und Seminaren und vor allem auch zur Alltagsgestaltung kommen immer wieder auf.

Finanzielle Unterstützung für Eltern

Dass sich auch die finanzielle Lage für Eltern ändert, liegt auf der Hand. Hier gibt es verschiedenste Möglichkeiten: Studierende mit Kind können z.B. einen Antrag auf soziale Unterstützung beim Studierendenwerk Koblenz stellen. Diese Unterstützung kann einmal während dem Studium in Anspruch genommen werden.

Aber vor allem die Stiftung “Mutter & Kind” vom Bundesministerium für Familie, Jugend, Senioren und Frauen, die einen Etat für die Uni zur Verfügung stellt, sowie die Alleinerziehendenförderung der Studienstiftung des deutschen Volkes leisten ihren Beitrag zur Finanzierung eines Studiums mit Kind. Zusätzliche Informationen zu Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten hält das Frauenbüro im Internet bereit.

Die Kita Bullerbü am Campus 

Insgesamt 17 Mitarbeiter betreuen die 65 Kinder der Kita Bullerbü. Foto: Fotostudio Reuther, Koblenz.

Insgesamt 17 Mitarbeiter betreuen die 65 Kinder der Kita Bullerbü. Foto: Fotostudio Reuther, Koblenz

Damit nicht nur die Eltern in Ruhe lernen und arbeiten können, sondern auch die Kinder in einer freundlichen und kindergerechten Umgebung den Tag verbringen können, gibt es die Kindertagesstätte Bullerbü am Campus in Koblenz. Hier werden tagsüber bis zu 65 Kinder vom Babyalter bis zum 6. Lebensjahr von 17 Mitarbeitern betreut.

Auch einen Förderverein hat die Kindertagesstätte des Studierendenwerkes Koblenz. Ins Leben gerufen wurde der von Dr. Sabine Bauer, Leiterin des AHS Koblenz. Er konnte bereits ein Kletterparadies für die Kinder finanzieren. Hier können sich die Kleinen austoben, während die Eltern im Seminar sitzen oder lernen. “Die Kinder werden ganztags betreut. So haben auch die Eltern mal die Möglichkeit, in Ruhe einen Kaffee mit Freunden zu trinken oder eine halbe Stunde für sich zu haben”, erklärt Bastian, die als Fachbereichsleiterin für die Kita verantwortlich ist, “denn auch Zeit für sich selbst einzuplanen, ist wichtig.”

Ferienbetreuung für Kinder

In Zusammenarbeit mit der Hochschule in Koblenz organisiert das Frauenbüro in den ersten zwei Wochen der Sommerferien die Kinderferienbetreuung für Kinder ab sechs Jahren. In diesem Jahr steht die Freizeit unter dem Motto “Mama Afrika” und wird durchgeführt vom Koblenzer “Atelier Mobil e.V.”, einem pädagogischen Kunstprojekt ehemaliger Studierenden. Darüber hinaus bieten die Kinder-Technik-Feriencamps des Fachbereichs Techniklehre und die Sommerakademie des Ada-Lovelace-Projekts am Campus in Koblenz Freizeitmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche.

Ein breites Angebot 

Andrea Hauswirth vom Frauenbüro der Universität. Foto: Privat.

Andrea Hauswirth vom Frauenbüro der Universität. Foto: Privat.

Noch viele weitere Angebote gibt es am Campus, beispielsweise können Kinder von Studierenden in der Mensa kostenlos bei ihren Eltern mitessen, lediglich auf der Mensakarte muss dies vermerkt werden. Auch stellt das Studierendenwerk Koblenz im Wohnheim in Metternich zwei Mutter-Kind-Appartments zur Verfügung.

Sollten die kleinen Familien einmal etwas Ruhe benötigen, bieten die zwei bedarfsgerecht eingerichteten Eltern-Kind-Räume am Campus (Raum C223) und in der Emil-Schüller-Straße (ESS 011) Ruhe vom Trubel auf dem Campus.

Daneben gibt es noch öffentliche Fördermöglichkeiten, etwa Eltern-, Kinder- oder Wohngeld, BAföG, Stiftungen, Betreuungsmöglichkeiten und vieles mehr. “Frau Kottenhahn vom AStA ist hier immer auf dem aktuellen Stand und berät sehr individuell”, weiß Bastian. “Durch die Vernetzung mit den anderen Institutionen an den Hochschulstandorten ist eine gute Beratung und Unterstützung für Studierende mit Kind möglich.”

Eine Online-Börse für Babysitter

“Es tut sich einiges im Bereich der Kinderbetreuung und für Studierende mit Kind”, berichtet Hauswirth, “auch die Babysitter-Online-Börse trägt dazu bei.” Dieses Online-Portal bietet einen Pool an Babysittern, auf den Studierende, aber auch Externe zugreifen können. “So schaffen wir nicht nur qualifizierte Betreuungsmöglichkeiten für Eltern, sondern bieten auch Studierenden Jobmöglichkeiten.”

Hannah Wagner

Auch am Campus Landau gibt es zahlreiche Angebote für Studierende mit Kind. Diese stellen wir in einem separaten Artikel vor.

 

Beate Bastian (Studierendenwerk): Sprechstunde dienstags 13 bis 14.30 Uhr an der Universität im Raum D101 oder nach Vereinbarung, Telefon: 02612871116, E-Mail: bastian@rheinahrcampus.de
Andrea Hauswirth (Frauenbüro): Sprechstunde dienstags und donnerstags 10 bis 12 Uhr in der Emil-Schüller-Straße 12 oder nach Vereinbarung am Campus in C222, Telefon: 0261-2871762, E-Mail: frauenb@uni-koblenz.de
Sabine Kottenhahn (AStA Sozialberatung): Sprechstunde mittwochs 10 bis 14 Uhr und donnerstags 10 bis 13 Uhr im N-Gebäude (links neben der Sporthalle) oder nach Vereinbarung, Telefon: 0261-2871665, E-Mail: soziales@uni-koblenz.de

Schreibe einen Kommentar