Alle Artikel mit dem Schlagwort: Beratungsangebot

Welcher Studiengang passt zu meinen Interessen und Fähigkeiten? Welche Berufsaussichten bieten sich? Und wie kann ich Probleme während des Studiums bewältigen? Bei diesen Fragen kann die Studienberatung der Universität Koblenz-Landau weiterhelfen. Bild: Fotolia/Thomas Reimer

Studienberatung: Anleitung zur Reflexion

Angesichts zahlreicher Möglichkeiten stehen Studienanfänger häufig vor der Frage: Wohin soll es gehen und was ist, wenn ich mich falsch entscheide? Petra Meinerz ist seit 25 Jahren Studienberaterin an der Universität Koblenz-Landau und gibt im Uniblog-Interview Einblicke in ihre Arbeit. Seit 25 Jahren beraten Sie Studieninteressierte und Studierende. Wer kommt zu Ihnen in die Beratung? Da gibt es verschiedene Gruppen. Zum Beispiel Studieninteressierte, die „Irgendwas mit…“ studieren wollen. Ich frage nach und gebe Denkanstöße, damit das Interesse konkreter werden kann. Es gibt aber auch Studieninteressierte, die schon einen genauen Plan haben. Hier geht es im Gespräch oft um eine Bestätigung des eigenen Lebensentwurfs oder darum, Formalitäten zu klären. Und was antworten Sie denjenigen, die ohne Plan kommen? Wir fangen dann bei Adam und Eva an. Auch hier stelle ich Fragen, um gemeinsam herauszufinden, wo die Interessen und Fähigkeiten des Studieninteressierten liegen. Es kommt auch manchmal vor, dass gleich die ganze Familie, auch ohne den Studieninteressierten selbst, in die Beratung kommt. Das ist nicht optimal, denn wenn Mama und Papa die Informationen einholen, kann es sein, dass Entscheidungen über den Kopf …

Die Kita Bullerbü auf dem Campus in Koblenz. Foto: Fotostudio Reuther, Koblenz.

Studieren mit Kind: Angebote für Studierende am Campus Koblenz

Wie manage ich mein Studium mit Kind? Wie kann ich mein Leben und das meines Kindes finanzieren? Wo wohne ich? Was mache ich; wenn ich mal Zeit für mich brauche? Diese und noch viel mehr Fragen stellen sich, wenn aus Studierenden plötzlich Eltern werden. Um junge Familien in dieser besonderen Lage zu unterstützen, bieten sich diverse Möglichkeiten am Campus in Koblenz. Studierende mit Kind oder solche, die es während dem Studium werden, stehen im Unialltag oft vor ganz besonderen Herausforderungen. Drei Anlaufstellen gibt es am Campus in Koblenz, die den Studentinnen zur Seite stehen: Andrea Hauswirth vom Frauenbüro der Uni, Beate Bastian von der psycho-sozialen Beratungsstelle des Studierendenwerkes, sowie Sabine Kottenhahn von der Sozialberatung des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA). Diese drei Pädagogen unterstützen Studierende auf verschiedene Weise und jeweils persönlich abgestimmt auf die besondere Situation. Beratungsgespräche sind das A und O “Sich frühzeitig informieren und planen ist unbedingt nötig”, berichtet Beate Bastian, “denn das Leben ist ein völlig anderes, wenn man plötzlich für Zwei sorgen muss und dabei nicht selbst auf der Strecke bleiben möchte.” Aus …