Studis & ihre Nebenjobs
Schreibe einen Kommentar

Studis und ihre Nebenjobs: Kellner im Irish Pub

Okey Tredway III arbeitet, wo andere feiern. Der 21-Jährige hat einen Nebenjob in einem Irish Pub. Foto: Philipp Sittinger

Okey Tredway III arbeitet, wo andere feiern. Der 21-Jährige hat einen Nebenjob in einem Irish Pub. Foto: Philipp Sittinger

Okey Tredway III kellnert in einem Irish Pub. An seiner Arbeit mag er den Kontakt zu den Gästen und freut sich darüber, wenn er Komplimente für den guten Service bekommt. Für ihn ist es kein Problem, zu arbeiten, wo andere feiern.

Wer sind Sie?

Mein Name ist Okey Tredway III und ich bin 22 Jahre alt. Ich studiere im zweiten Bachelorsemester Wirtschaftswissenschaften und Betriebspädagogik.

Was für einen Nebenjob machen Sie?

Ich arbeite seit März als Kellner in einem Irish Pub.

Die Serie

Das WG-Zimmer, das eigene Auto, der Kinobesuch mit Freunden: Das alles will bezahlt werden. Viele Studierende verdienen sich neben der Unterstützung der Eltern und Bafög etwas dazu oder finanzieren ihr Studium komplett selbst. Uniblog stellt in einer Serie Studierende und ihre Nebenjobs vor. Von alltäglich bis kurios ist fast alles dabei. Bisher erschienene Artikel finden sie hier.

Was genau sind Ihre Aufgaben?

Ich serviere Speisen und Getränke, zapfe Bier und bereite Cocktails für die Gäste zu. Das Annehmen von Reservierungen und das Abkassieren der Gäste gehört auch zu meinen Aufgaben. Von mir wird außerdem erwartet, dass ich spüle und allgemein für Sauberkeit und Ordnung im Irish Pub sorge.

Was bereitet Ihnen am meisten Freude bei dieser Arbeit?

Mir gefällt der Umgang mit den Gästen. Die Gäste sind oft sehr freundlich und es ist schön, wenn man für seine Arbeit gelobt wird und Komplimente für den guten Service bekommt. Das Trinkgeld ist ein weiterer positiver Aspekt bei meiner Arbeit. Der Kontakt zu meinem Kollegen ist auch sehr gut. Wir verstehen uns super im Team. Darüber hinaus bekommen wir Kellner während der Arbeitszeit Wasser und Kaffee gratis und außerhalb der Arbeitszeiten eine Ermäßigung von 50 Prozent auf die Getränke.

Wie kamen Sie an Ihren Nebenjob?

Eine Freundin gab mir den Tipp, mich zu bewerben, weil in dem Irish Pub regelmäßig Aushilfen gesucht werden. Ich habe angerufen und durfte Probearbeiten. Die Arbeit gefiel mir sehr gut und so kam ich an meinen Nebenjob.

Was verdienen Sie bei diesem Nebenjob?

Ich bekomme neun Euro pro Stunde plus Trinkgeld.

Kann man diesen Job weiterempfehlen? Braucht man bestimmte Voraussetzungen dafür?

Ich kann den Job auf jeden Fall weiterempfehlen. Ich habe vorher noch nie gekellnert. Es hat aber alles gut geklappt. Man sollte gut mit Leuten umgehen können und stressresistent sein. Wenn viele Gäste da sind, haben wir alle Hände voll zu tun, zum Beispiel beim wöchentlichen Karaokeabend oder beim Public Viewing.

Wie “studienkompatibel” ist Ihre Arbeit? Bitte vergeben Sie Sterne von 1 bis 5 (5 Sterne = super kompatibel)

Die Arbeit ist sehr studienkompatibel. Die Arbeitszeit ist in den Abendstunden und deshalb gibt es da kaum Überschneidungen mit Veranstaltungen in der Universität. Ich kann mir meine Arbeitszeiten nach Absprache flexibel einteilen und je nach Situation mal mehr oder weniger Stunden in der Woche arbeiten. In der Prüfungsphase ist es kein Problem, wenn man weniger arbeitet. Ich vergebe allerdings nur 4,5 von 5 Sternen, weil es Arbeitskollegen von mir in Ausnahmefällen schon einmal passiert ist, dass sie vergeblich zur Arbeit erschienen sind und sie an dem Abend dann doch nicht benötigt wurden.

Interview: Jan Lücking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.