Allgemein, Campusleben
Schreibe einen Kommentar

Schlupfloch für Ideen und ein klasse Programm

Am kommenden Mittwoch, 12. Juni, startet das studentische Projekt „SommerUni“ zum 27. Mal am Campus in Koblenz. Eine Woche lang bieten Workshops, Mitmachaktionen, Vorträge und das Kinderfest die Möglichkeit, sich auch außerhalb der Vorlesung am universitären Leben zu beteiligen.

Die Grundidee der SommerUni ist es, ein Gemeinschaftsgefühl zu schaffen und das Interesse für abwechslungsreiche Veranstaltungen außerhalb des regulären Semesterplans zu wecken. Für gemeinsame Aktionen kommen Studierenden dann auch gern am Wochenende an den Campus und bringen sich aktiv ein, indem sie Workshops anbieten und ihre Fähigkeiten weitergeben.

Yvonné Stoßhoff (25), Studentin der Kulturwissenschaft, und Christoph Primm (26), Student der Diplom-Pädagogik, sind im Team Referenten für die SommerUni beim Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA). Seit dem vergangenen Winter planen sie zusammen mit ihrem Arbeitskreis die Großveranstaltung. Bisher haben sie schon viel Arbeit investiert. Und auch in diesem Jahr gibt es kein offizielles Motto der Somemruni: “So findet jeder ein Schlupfloch, um sich und seine Ideen zu verwirklichen“, erklärt Stoßhoff.

Einige Highlights bereichern das Programm besonders

Das Plakat präsentiert nur einige Highlights der Veranstaltungswoche. Die SommerUni lebt vor allem vom Engagement der Studierenden und den vielfältigen Workshop-Angeboten.

Das Plakat präsentiert nur einige Highlights der Veranstaltungswoche. Die SommerUni lebt vor allem vom Engagement der Studierenden und den vielfältigen Workshop-Angeboten.

Bereits am Dienstagabend lädt ein großer Poetry Slam literatur- und sprachbegeisterte Zuhörer ein, bekannten Slammern aus unterschiedlichen Teilen der Republik im Audimax zu lauschen. Unterstützt wird die Veranstaltung vom Zentrum für Kultur- und Wissensdialog . Sie bietet schon mal einen Vorgeschmack auf die Landesmeisterschaften Rheinland-Pfalz/Saarland, die im Oktober 2013 in Koblenz ausgetragen werden.

Der offizielle Start der SommerUni ist am Mittwoch um 12 Uhr auf dem Mikado-Platz, zu der der ehemalige Vize-Präsident vom Campus Koblenz, Prof. Dr. Ullrich, die Studierenden begrüßt. Zuvor gilt es, um 10 Uhr einen neuen Weltrekord aufzustellen: Aus mindestens 300 Menschen soll ein überlebensgroßer Schmetterling auf der Wiese neben dem E-Gebäude gestellt werden.

Freitagsabends kann im American-Highschool-Style in die Nacht hinein gefeiert werden, wenn Koblenzer DJs in der Mensa auflegen. Auch das Wochenende bietet viele Veranstaltungen, unter anderem ein Fußballturnier am Samstag und den Sonntagsbrunch mit Kinderfest. „In Zusammenarbeit mit dem Kinder Technik Camp unserer Universität sollen vor allem ein Angebot geschaffen werden, um der umliegenden Bevölkerung den Campus als Ausflugsziel zu präsentieren“, berichtet Stoßhoff von der Idee.

Am Dienstag, 18. Juni, führt die Koblenzer Musical-Company „Rise up“ ihr aktuelles Stück „Spotlight“ auf, abends findet die Sportlergala der Fachschaft Sport statt. Zum Abschluss der Veranstaltungswoche wird am Mittwoch auf dem Mikado-Platz gegrillt.

An allen Tagen werden verschiedene Workshops angeboten, zum Beispiel Selbstverteidigung, ein Gebärden-Crash-Kurs, Graffitigestaltung, mittelalterliches Bogenschießen oder Schmuckherstellung. Das Bildungsforum bietet eine Vortragsreihe namenhafter Referenten, die sich mit dem Phänomen Bildung auseinandersetzen. Viele weitere interessante Angebote sind ebenfalls dabei, auch unterstützt und angeboten von Dozenten und externen Organisationen. Die meisten Angebote sind kostenlos.

 Hannah Wagner

Das gesamte Programm sowie genauere Informationen finden sich auf der Homepage der SommerUni.

Schreibe einen Kommentar