Alle Artikel mit dem Schlagwort: Nebenjob Koblenz

Pädagogikstudentin Juliana Siemes übernimmt an verschiedenen Grundschulen in Koblenz die Mittagsbetreuung der Kinder. Foto: Esther Bauer

Betreuungskraft in der Grundschule

Juliana Siemes arbeitet an verschieden Grundschulen als Betreuungskraft. In den Mittagsstunden nach dem Unterricht beaufsichtigt die Pädagogikstudentin die Grundschüler, bastelt mit ihnen oder versorgt wunde Knie. Die Serie: Das WG-Zimmer, das eigene Auto, der Kinobesuch mit Freunden: Das alles will bezahlt werden. Viele Studierende verdienen sich neben der Unterstützung der Eltern und Bafög etwas dazu oder finanzieren ihr Studium komplett selbst. Uniblog stellt in einer Serie Studierende und ihre Nebenjobs vor. Von alltäglich bis kurios ist fast alles dabei. Wer sind Sie? Ich bin Juliana Siemes, 23 Jahre alt und studiere im sechsten Semester den Bachelor-Studiengang Pädagogik am Campus Koblenz. Was für einen Nebenjob machen Sie? Ich bin Betreuungskraft und in verschiedenen Koblenzer Grundschulen im Einsatz. Mein Vertrag läuft über meinen Arbeitgeber die Familienbildungsstätte in Koblenz. Was sind Ihre Aufgaben? Zwischen 12 und 14 Uhr passe ich auf die Kinder auf, die nach dem Unterricht noch betreut werden. In erster Linie ist man eine Aufsichtsperson, da die Kinder gerade bei schönem Wetter beim Spielen auf dem Schulhof verbringen. Wenn sich ein Kind weh tut oder die Kleinen zanken, …

Mit Leib und Seele dabei: Johannes Wetzel gefällt sein Job als Produktbeschreiber bei Canyon. Foto: Marius Adam.

Texter für Bike-Produkte

Fahrräder sind seine Leidenschaft: Johannes Wetzel verbringt seine Zeit privat am liebsten auf zwei Rädern. Auch in seinem Nebenjob dreht sich alles um Bikes und Zubehör. Wetzel kümmert sich bei dem bekannten Fahrradhersteller Canyon um die Produktbeschreibungen und die Materialauswahl. Die Serie: Das WG-Zimmer, das eigene Auto, der Kinobesuch mit Freunden: Das alles will bezahlt werden. Viele Studierende verdienen sich neben der Unterstützung der Eltern und Bafög etwas dazu oder finanzieren ihr Studium komplett selbst. Uniblog stellt in einer Serie Studierende und ihre Nebenjobs vor. Von alltäglich bis kurios ist fast alles dabei. Wer sind Sie? Ich bin Johannes Wetzel, 25 Jahre alt und studiere Sport, Bautechnik und Physik auf Lehramt für die Berufsbildende Schule. Was für einen Nebenjob machen Sie? Ich kümmere mich bei dem Fahrradhersteller Canyon um die Produktbeschreibungen von Zubehörartikeln im Rennrad- und Mountainbike-Segment. Von Laufrädern über Helme bis hin zur Fahrradkleidung ist eigentlich alles dabei. Gleichzeitig bin ich für die Bildbearbeitung der jeweiligen Produktfotos zuständig, die dann auf der Homepage von Canyon erscheinen. Was sind Ihre Aufgaben? Die Produkte müssen natürlich …

Sebastian Rose hat im Herbst 2014 eine Dienstleistungsgesellschaft für Partys und Events gegründet. Er arbeitet in seiner Freizeit von zu Hause aus oder in der Uni zwischen den Veranstaltungen. Foto: Hannah Wagner

Selbständig mit einer Eventagentur

In diesem Teil der Serie “Studierende und ihre Nebenjobs” spricht Sebastian Sascha Rose über seinen Schritt in die Selbstständigkeit. Seit dem vergangenen Jahr arbeitet er als Veranstaltungsdienstleister. Den größten Spaß macht ihm das Knüpfen von Kontakten. Für sein Geld muss Rose aber auch viel und stetig arbeiten. Die Serie: Das WG-Zimmer, das eigene Auto, der Kinobesuch mit Freunden: Das alles will bezahlt werden. Viele Studierende verdienen sich neben der Unterstützung der Eltern und Bafög etwas dazu oder finanzieren ihr Studium komplett selbst. UniBlog stellt in einer Serie Studierende und ihre Nebenjobs vor. Von alltäglich bis kurios ist fast alles dabei. Wer sind Sie? Mein Name ist Sebastian Sascha Rose, ich bin 22 Jahre alt und studiere Computervisualistik im 5. Semester. Was für einen Nebenjob machen Sie? Ich bin im Nebengewerbe Geschäftsführer bei testudo.events, das ist ein Veranstaltungsdienstleister. Die Gesellschaft besteht aus drei Gründern, allesamt Studierende unserer Universität. Seit Herbst vergangenen Jahres ist unsere Firma offiziell beim Gewerbeamt gemeldet. Da ich selbstständig bin, mache ich meine Arbeit in der Freizeit, die mir mein Studium noch lässt, …

Um die Welt reisen und dafür Geld bekommen: Für viele Menschen ist Stewardess ein Traumjob. Foto: Fotolia/maconga

Als Flugbegleiterin um die ganze Welt

In diesem Teil der Serie “Studierende und ihre Nebenjobs” sprechen wir mit Masterstudentin Dietlind Hinsch. Als Flugbegleiterin reist sie durch die Weltgeschichte und lernt die unterschiedlichsten Menschen kennen. Die Serie: Das WG-Zimmer, das eigene Auto, der Kinobesuch mit Freunden: Das alles will bezahlt werden. Viele Studierende verdienen sich neben der Unterstützung der Eltern und Bafög etwas dazu oder finanzieren ihr Studium komplett selbst. UniBlog stellt in einer Serie Studierende und ihre Nebenjobs vor. Von alltäglich bis kurios ist fast alles dabei. Wer sind Sie? Mein Name ist Dietlind Hinsch. Ich studiere im 1. Master-Semester Kulturwissenschaft in Koblenz. Meinen Bachelor habe ich vor sechs Jahren in Marburg abgeschlossen, ursprünglich komme ich aus Berlin. Was für einen Nebenjob machen Sie? Nach meinem Bachelorabschluss wollte ich erst einmal die Welt sehen und ein, zwei Jahre als Flugbegleiterin arbeiten. Daraus wurden jetzt sechs Jahre. Seitdem ich wieder studiere, arbeite ich in Teilzeit. Was sind Ihre Aufgaben? Ich  habe ungefähr drei bis vier Flugeinsätze pro Monat. Als Flugbegleiterin bin ich für die Sicherheit und das Wohl der Passagiere verantwortlich. Es …

Betreuerin in einem Bildungsprojekt

In diesem Teil der Serie “Studierende und ihre Nebenjobs” spricht Vivian Schmidt über ihre Arbeit in einer Jugendgruppe in Neuwied. Seit fast zwei Jahren arbeitet sie am Nachmittag mit Schülern der 9. Klasse, um sie auf ihr späteres Leben und den Berufseinstieg vorzubereiten. Schmidt studiert Grundschulpädagogik und kann ihr im Studium gelerntes Wissen so in die Praxis umsetzen. Die Serie: Das WG-Zimmer, das eigene Auto, der Kinobesuch mit Freunden: Das alles will bezahlt werden. Viele Studierende verdienen sich neben der Unterstützung der Eltern und Bafög etwas dazu oder finanzieren ihr Studium komplett selbst. UniBlog stellt in einer Serie Studierende und ihre Nebenjobs vor. Von alltäglich bis kurios ist fast alles dabei. Wer sind Sie? Ich heiße Vivian Schmidt, bin 23 Jahre alt und studiere im 9. Semester im Master of Education für Grundschulbildung. Was für einen Nebenjob machen Sie? Ich arbeite als Nachmittagsbetreuerin in dem Bildungsprojekt “Sommerakademie” von Prof. Dr. Kurt Czerwenka der Leuphana Universität in Lüneburg, einmal die Woche für zwei Stunden. Das läuft auf Honorarbasis. Meine Arbeitsstelle ist in Neuwied am Rhein. Was …