Alle Artikel mit dem Schlagwort: Unsinn

Heute schreibt Campus-Reporter René Lang. Illustration: Designstudio Mathilda Mutant

Silvester: Same procedure as every year

In der Kolumne schreiben unsere Campus-Reporter, allesamt Studierende in Koblenz und Landau, unplugged aus ihrem Alltag. Dieses Mal reflektiert René Lang über den Sinn von Silvestertraditionen. Fünf. Der Countdown läuft. Vier. Alle schauen wie gebannt auf die Uhr. Drei. Mein Großvater zündet den Lauf der ersten Rakete. Zwei. Meine Freundin drückt fest meine Hand. Eins. Die Blicke richten sich auf den wolkenlosen Nachthimmel. Null. Sektkorken knallen, pure Freude bricht aus. Alle fallen sich in die Arme, wünschen sich gegenseitig das Beste. Das neue Jahr beginnt, das alte endet. 23 Mal habe ich Silvester schon miterleben dürfen. Zugegeben, an die ersten dutzend Male erinnere ich mich kaum noch. Trotzdem habe ich mittlerweile eine genaue Vorstellung, wie der Jahreswechsel bei mir ablaufen soll. Egal ob ich zuhause oder auswärts feiere, im engen Kreis der Familie, mit einigen Freunden oder auf großen Partys. Manche Traditionen haben sich so sehr verankert, dass ich es kaum wage, ihren Sinn infrage zu stellen. Aber was, wenn doch? Zusammen Essen und Vergessen Bei uns gibt es am Silvesterabend selbstverständlich Raclette. Daran knüpfen …

Heute schreibt Campus-Reporterin Lisa Engemann. Illustration: Designstudio Mathilda Mutant

Der Sinn im Unsinn

In der Kolumne schreiben unsere Campus-Reporter, allesamt Studierende in Koblenz und Landau, unplugged aus ihrem Alltag. Lisa Engemann hat festgestellt, dass Unsinn durchaus Sinn machen kann und sogar dabei hilft, den Ernst des Lebens locker zu nehmen. Ich habe mein Leben gern unter Kontrolle. So geht es vielen Menschen, deshalb analysieren wir unseren Körper, unser Verhalten, unsere Psyche. Big data hilft dabei, denn im Smartphone vereint sich unser inneres und äußeres Leben. Wir wollen alles im Blick behalten und verstehen, was vor sich geht. Was wir nicht verstehen, erklären uns Wissenschaftler, Gurus und andere Experten. Die Lebensziele sind ehrgeizig, die Erwartungen groß. Alles, was wir tun, tun wir, um schöner, erfolgreicher, mächtiger oder was auch immer zu sein. Dafür investieren wir viel Zeit und Geld. Überall schreit es uns entgegen: „Kauf mich und befolge meinen Rat, dann wirst du ein tolles Leben haben.“ I make you sexy, versprochen. Keine Minute wird verschwendet, unser Handeln ist möglichst effizient. Nichtstun ist out. Okay, das sollte reichen. Vielleicht erkennt der ein oder andere hier sein Spiegelbild. Wenn nicht, …