Allgemein, Campusleben
Schreibe einen Kommentar

Ministerin Höfken schnuppert in die Koblenzer Lehrküche

Eine Veranstaltung mit allen Sinnen: Die rheinland-pfälzische Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten, Ulrike Höfken, hat sich am Campus Koblenz über den Studienschwerpunkt Ernährung- und Verbraucherbildung informiert. Angehende Lehrerinnen und Lehrer lernen hier, wie sie Schulkinder zu ausgewogener und gesunder Ernährung anleiten können. Der Besuch der Ministerin fand im Rahmen der Grünen Woche Rheinland-Pfalz statt, die in diesem Jahr unter dem Motto “Rheinland-Pfalz isst besser” steht.

Dr. Michaela Schlich, Leiterin des Fachgebiets Ernährungs- und Verbraucherbildung – das Fachgebiet bieten wir als einzige Hochschule in Rheinland-Pfalz an -, und der Präsident Prof. Dr. Roman Heiligenthal erläuterten der Ministerin und dem Oberbürgermeister der Stadt Koblenz, Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig, insbesondere den Studienschwerpunkt Sensorikprüfung. Die Sinne Riechen, Schmecken, Hören und Sehen lassen sich durch verschiedene Tests schulen. So werden die Studierenden ermutigt, bei der Auswahl von Speisen und Getränken die eigenen Sinne zu gebrauchen. Diese Erfahrung sollen sie später an Schulkinder weitergeben.

Auch die Ministerin testete konzentriert ihre Sinne, zum Beispiel bei einem Geruchstest, bei dem sie Aromen in Filzstiftspitzen richtig identifizieren musste. „Erfolgreiche, praxisorientierte Ernährungsbildung braucht gut aus-  und fortgebildete Lehrkräfte“, betonte sie. (för)

Schreibe einen Kommentar