Alle Artikel mit dem Schlagwort: Berge

Rebecca Singer schwebt nicht nur durch ihr Studium der Sozial- und Kommunikationswissenschaften, sondern hebt auch mit ihrem Segelflieger regelmäßig ab. Foto: Philipp Sittinger

Vom Winde verweht

Viele kennen ihn: den Traum vom Fliegen. Man wird immer leichter, bis der Körper endlich abhebt und in weiter Höhe über dem Boden schwebt. Rebecca Singer lebt diesen Traum. Die Studentin der Sozial- und Kommunikationswissenschaften ist seit elf Jahren Segelfliegerin und auf Augenhöhe mit Vögeln und Berggipfeln. Der beste Moment ist der Abflug, sagt Rebecca Singer. An einem Seil wird das Segelflugzeug so lange gezogen, bis es genug Geschwindigkeit hat, um von der Luft nach oben gedrückt zu werden. Hat der Segler eine bestimmte Höhe erreicht, ist es soweit: Das Seil wird gelöst und das Flugzeug gleitet durch die Luft. Dieses schwebende Gefühl hallt bei Singer oft noch lange nach. Ähnlich wie das schwankende Gefühl, das man nach einer langen Bootsfahrt verspürt. In der Luft fühle sie sich leicht, erzählt Singer. Angst kennt sie in fast 3000 Meter Höhe keine. Die Studentin fliegt, seitdem sie 14 Jahre alt ist. “Das ist schon verrückt, man darf fliegen, bevor man Auto fahren darf. Aber Segelfliegen ist auch wirklich weniger gefährlich”. Als Singers Vater vor elf Jahren die …

Die Insel bietet Hunderte solcher kleinen Buchten, zu denen man teilweise nur mit Booten gelangen kann. Aber auch ein Blick von oben lohnt sich. Fotos: Seel

Urlaubsgefühle

In der Kolumne schreiben unsere Campus-Reporter, allesamt Studierende in Koblenz und Landau, unplugged aus ihrem Alltag. Heute schwärmt Nina Seel von ihrem Sommerurlaub auf Mallorca, der so ganz anders war als das Klischee von “Malle” es vermuten lässt. Willkommen im Wintersemester. Zurück in der harten Realität des Studi-Alltags bleibt nur die Erinnerung an wärmere Tage und das wohlige Gefühl, im Urlaub wieder richtig aufgetankt zu haben. Dieser Sommer bescherte mir einen besonders schönen Inselurlaub im “17. Bundesland der Deutschen”, das in diesem Jahr einmal mehr das Reiseziel Nummer eins für Millionen von Touris war. Mehr als nur Malle “Party, Palmen, Weiber und ‘n Bier” – solche oder ähnliche Melodien mit den dazu passenden Bildern hat man im Kopf, wenn man an Mallorca denkt. Sangria-Gelage am überlaufenen Strand des Ballermann 6, Jürgen Drews und andere Schlagersternchen und Junggesellenabschiede, so weit das Auge reicht. Ich konnte die größte der Balearen-Inseln aber von einer ganz anderen Seite kennenlernen und durfte feststellen: Mallorca kann viel mehr. Da Flugzeuge und ich wohl nie die besten Freunde werden, galt für mich …