Alle Artikel mit dem Schlagwort: zahnmedizinische Fachangestellte

Jenny Stierwald arbeitet neben ihrem Studium der Sonderpädagogik als zahnmedizinische Fachangestellte in einer Zahnarztpraxis. Foto: Philipp Sittinger

Ein Nebenjob mit Biss

Zahnreinigung, Terminvergabe, Assistenz bei Operationen: Jeden Donnerstag schlüpft Jenny Stierwald zurück in ihre alte Rolle als zahnmedizinische Fachangestellte. Welche Vorteile es hat, mit einer abgeschlossenen Ausbildung zu studieren und wie sich Sonderpädagogik und Zahnmedizin verbinden lassen, verrät sie im Interview. Wer sind Sie? Ich heiße Jennifer Stierwald, bin 26 Jahre alt und studiere im zweiten Mastersemester Sonderpädagogik mit den Schwerpunkten Ganzheitliche Entwicklung und Lernen. Die Serie Das WG-Zimmer, das eigene Auto, der Kinobesuch mit Freunden: Das alles will bezahlt werden. Viele Studierende verdienen sich neben der Unterstützung der Eltern und Bafög etwas dazu oder finanzieren ihr Studium komplett selbst. Uniblog stellt in einer Serie Studierende und ihre Nebenjobs vor. Von alltäglich bis kurios ist fast alles dabei. Bisher erschienene Artikel finden sie hier. Was für einen Nebenjob machen Sie? Neben dem Studium arbeite ich einmal die Woche in der Zahnarztpraxis Dr. Bonatz in Landau als zahnmedizinische Fachangestellte. Wie sind Sie zu diesem Nebenjob gekommen? Nach meinem Realschulabschluss schloss ich zunächst eine Ausbildung zur zahnmedizinischen Fachangestellten ab. Aber schon im zweiten Lehrjahr wurde mir klar, dass …