Allgemein, Campusleben
Schreibe einen Kommentar

Pressegespräch mit Bestsellerautor Daniel Kehlmann und Thomas Wendrich

Bestsellerautor Daniel Kehlmann und Drehbuchautor und Regisseur Thomas Wendrich sprechen heute Abend im Rahmen der Poetik-Dozentur in der fast ausverkauften Festhalle in Landau. Vom Flughafen ging es aber erst mal an den Campus, wo die Poetik-Dozenten den regionalen Journalisten heute mittag bei einer Pressekonferenz Rede und Antwort standen.

“Ich freue mich auf die Abende”, sagt Kehlmann. Im Gegensatz zu einer Lesung wisse man bei solchen Veranstaltungen nie, was einen erwartet. “Von Studierenden kann man sehr viel lernen.” Heute Abend sprechen die Dozenten über die Kunst, aus einem Buch einen Film zu machen. “Dass gute Bücher nicht verfilmt werden können, ist völliger Quatsch”, sagt Kehlmann lachend.  Er muss es wissen: Sein Roman “Die Vermessung der Welt” wurde in 47 Sprachen übersetzt und mehr als 6 Millionen Mal verkauft. Die Verfilmung war ein Erfolg. Momentan wird Kehlmanns Werk “Ich und Kaminski” verfilmt, Wendrich schrieb das Drehbuch. “Heute Abend wird es einen sowohl subjektiven als auch objektiven Blick darauf geben, wie aus einem Buch ein Film wird”, kündigt er an.

Sarah Ochs

Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich, los geht es um 19 Uhr.Programm:

Poetik-Dozentur zum Thema “Film und Literatur” vom 4. bis 6 Juni

  •  Dienstag, 4. Juni 2013, 19 Uhr, Festhalle Landau
    Daniel Kehlmann Vortrag „Die Kunst der Adaption: wie aus Büchern Filme werden“ (Eintritt 10,- Euro)
  • Mittwoch, 5. Juni 2013, 19 Uhr, Universum-Kinocenter Landau
    „Vom Buch zum Film ‚Die Vermessung der Welt’“ (Eintritt 7,- Euro)
  • Donnerstag, 6. Juni 2013, 19 Uhr, Campus Universität in Landau,
    Hörsaal II
    Filmvorführung „Die Vermessung der Welt“ (Eintritt frei)

Mehr Infos zur Poetik-Dozentur und zu den Gästen

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar