Around the world
Schreibe einen Kommentar

Polen: Geschichte und Gemütlichkeit

Clara Christner hat ihr Erasmussemester in Polen verbacht. An der Universität Breslau bekam sie einen politischen Einblick in die Geschichte des Landes. Foto: Philipp Sittinger

Clara Christner hat ihr Erasmussemester in Polen verbacht. An der Universität Breslau bekam sie einen politischen Einblick in die Geschichte des Landes. Foto: Philipp Sittinger

Clara Christner studierte im Master Sozial- und Kommunikationswissenschaften am Campus Landau.  Dass während dieser Zeit auch ein Erasmussemester dabei sein sollte, war für sie selbstverständlich. In der polnischen Stadt Wroclaw (Breslau) entdeckte sie osteuropäische Geschichte und viel urige Gemütlichkeit.

Viele Menschen sind überrascht, wenn ich erzähle, dass ich ein Semester in Polen verbracht habe. Aber da ich unbedingt in meinem Fachbereich und auf Englisch studieren wollte, war Polen für mich naheliegend. Außerdem bekommt man im Politikstudium meistens nur die westliche Sicht auf politische Ereignisse vermittelt. Aber gerade den Zerfall des Kommunismus sollte man sich auch aus der Perspektive der betroffenen Länder anschauen. Daher war es für mein Studium sehr bereichernd, in Polen Kurse über die Mediensysteme der postkommunistischen Länder zu belegen.

Und tschüss… !

Sie möchten während Ihres Studiums gern ins Ausland gehen? Informieren Sie sich über die Möglichkeiten an unserer Universität.

Unkomplizierte Organisation

Da der Campus Landau mit der Uni Wroclaw (Breslau) eine bestehende Kooperation hat, liefen Bewerbung und Vermittlung reibungslos. Ich konnte am Ende sogar alle in Polen belegten Kurse in Landau anrechnen lassen. Bei der Suche nach einer Unterkunft hilft die Uni auch. Es gibt Plätze in Studentenwohnheimen, auf die man sich bewerben kann. Die sind sehr kostengünstig, aber meistens muss man sich ein Zimmer teilen. In Polen ist ein Zimmer mit mehreren Personen für viele Studierende zwar ganz normal, mir war es aber wichtig, einen Rückzugsort zu haben. Deswegen habe ich mir online eine WG gesucht.

Keine Sprachbarrieren

Um besser in die Kultur eintauchen zu können, habe ich einen Polnisch-Kurs besucht, der von der Uni angeboten wurde. Da in Polen fast alle Englisch und viele sogar Deutsch sprechen, kommt man auch ohne Sprachkenntnisse zurecht. Ich finde es aber immer schöner, in der Landessprache einkaufen gehen zu können. Dass an der Uni viele Kurse auf Englisch angeboten wurden, war natürlich trotzdem hilfreich. In Breslau selbst gibt es keinen richtigen Campus und auch die Veranstaltungen in Politik waren etwas außerhalb. Studentisches Flair kommt trotzdem auf, das Hauptgebäude der Uni ist mitten im Stadtzentrum, umgeben von Cafés und Bars. Die sind oft liebevoll und individuell eingerichtet und so gemütlich, dass man dort im Winter sehr gut Zeit verbringen kann. Die meisten Restaurants und Bars in Polen sind für deutsche Verhältnisse auch sehr preiswert.

Ein besonderer Blick auf die historische Stadt Breslau, die sich in der Oder spiegelt. Foto: Privat

Ein besonderer Blick auf die historische Stadt Breslau, die sich in der Oder spiegelt. Foto: Privat

Der Rynek ist der Marktplatz und farbenfroher Mittelpunkt Breslaus. Foto: Privat

Der Rynek ist der Marktplatz und farbenfroher Mittelpunkt Breslaus. Foto: Privat

Überall in Breslau finden sich kleine Zwergfiguren. Diese bewacht die Unterwelt. Foto: Privat

Überall in Breslau finden sich kleine Zwergfiguren. Diese bewacht die Unterwelt. Foto: Privat

Kulturelle Vielfalt

Breslau ist eine sehr schöne Stadt. Auf der Oder kann man in Kayaks paddeln und von dort aus einen ganz besonderen Blick auf die Stadt bekommen. Es gibt auch viele kulturelle Angebote. Am meisten mochte ich das Kino Nowe Horyzonty, in dem regelmäßig die Filmreihe Polish Cinema For Beginners stattfindet. Hier werden polnische Filme gezeigt und die Filmschaffenden stehen danach für Diskussionen zur Verfügung. Dort habe ich Kontakte zu Polen geknüpft und mich mit den Veranstaltern angefreundet. Sportvereine sind eine weitere Möglichkeit, Polen kennenzulernen. Ich habe im Ultimate Frisbee Verein mitgespielt und war mit dem Team sogar auf einem Turnier in Warschau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.