Allgemein, Campusleben
Schreibe einen Kommentar

Malen mit Mund und Fuß: Aktionstag zur Gleichstellung behinderter Menschen

Der „Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung“ jährt sich im Mai 2013 zum 20. Mal. Unter dem Motto „Selbstbestimmt Leben“ lädt deshalb das Netzwerk „Inklusion in der frühen Kindheit“ gemeinsam mit mehr als 20 Organisationen aus der Behindertenhilfe und -selbsthilfe am Samstag, 4. Mai, von 10 bis 16 Uhr zu einem bunten Aktionstag in die Montabaurer Innenstadt ein.

Mit Kindern aus der Nachbarschaft eine Schulklasse besuchen, der eigenen Berufung folgen, schnell zwischendurch einen Behördengang erledigen, im Alter in den eigenen vier Wänden leben: für viele Menschen mit Behinderung auch heute ein unerreichbarer Traum. Zu groß sind die Barrieren in allen Lebensbereichen, die behinderten Menschen täglich im Weg stehen. „Behinderten die Teilhabe in der Gesellschaft zu ermöglichen und den Blick schärfen für bestehende Probleme behinderter Menschen“ so ist deshalb seit 20 Jahren das Ziel des Europäischen Protesttags zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Jährlich finden aus diesem Anlass bundesweite Veranstaltungen von Verbänden und Organisationen der Behindertenhilfe statt.

So auch am 4. Mai in Montabaur. Über 20 Organisationen aus der Region Koblenz, Neuwied, Westerwald – von der Behindertenselbsthilfe bis zum Netzwerk „Inklusion in der frühen Kindheit“ – laden von 10.00 bis 16.00 Uhr zu einem bunten Aktionstag in die Montabaurer Innenstadt ein. Sie haben ein buntes Angebot auf die Beine gestellt: Mitmachaktionen laden u.a. ein, mit Mund und Fuß zu malen oder einen Rollstuhlparcours zu schaffen. Ein Bühnenprogramm mit Musik und Theater sorgt für abwechslungsreiche Unterhaltung. Interessante Vorträge und zahlreiche Stände bieten fachliche Information, Erfahrungsaustausch und Beratung an. (ham)

Infos zur Veranstaltung über die Katharina-Kasper-Stiftung oder bei Facebook. Mehr zum bundesweiten Protesttag unter www.aktion-mensch.de

 

 

Schreibe einen Kommentar