Allgemein, Campusleben
Schreibe einen Kommentar

Halloweenlauf Koblenz: Wenn die Mumie erwacht

Wenn die Mumie erwacht, ist Laufen angesagt. Aber nicht vor Angst: An Halloween trafen sich rund 450 Laufbegeisterte auf dem Universitätscampus in Koblenz-Metternich und feierten die gruseligste Nacht des Jahres auf sportliche Art. UniBlog-Reporter Adrian Müller hat sich mit der Kamera bewaffnet und den Spuk in einer Foto-Reportage festgehalten.

Die kostümierten Läufer freuen sich auf den Startschuss

Die kostümierten Teilnehmer des Spooky-Run über 3,3 Kilometer freuen sich auf den Start.

Und los gehts...

Und los geht’s!

Der Wolf jagt das Kind - Im Märchen gefährlich, beim Halloweenlauf völlig harmlos

Der böse Wolf jagt das Kind: Im Märchen gefährlich, beim Halloweenlauf völlig harmlos.

Leckere Kürbisse dürfen natürlich auch nicht fehlen

Kürbisse dürfen an Halloween natürlich nicht fehlen.

Für wen diese gruselige Gestalt wohl die Blumen dabei hat

Für wen diese gruselige Gestalt wohl die Blumen dabei hat?

Im Falle eines Unfalles ist die Krankenschwester gleich zur Stelle

Im Falle eines Unfalles ist die Krankenschwester gleich zur Stelle.

Schön an die Regeln halten. Laufen, nicht fliegen!

Auch diese beiden Vampire halten sich schön an die Regeln: Sie laufen statt zu fliegen.

Das einladende Kuchenbuffet wird streng bewacht

Das einladende Kuchenbuffet im D-Gebäude wird streng bewacht.

Liegen dort Leichen auf dem Mikadoplatz

Liegen dort etwa Leichen auf dem Mikadoplatz?

Nein, zum Glück nicht. Es ist nur eine skurile Tanzperfomance

Nein, zum Glück nicht! Zum Rahmenprogramm des Abends gehört auch eine skurile Tanzperfomance der Tanzschule am Rhein.

Stundenlanges Einwickeln macht sich bezahlt - Die Mumie gewinnt den Kostümlauf

Das Stundenlange Einwickeln hat sich bezahlt gemacht: Die Mumie gewinnt den Kostümlauf…

Und ist auch bei den drei besten Kostümen vorne dabei

…und ist auch unter den drei besten Kostümen dabei.

Konzentration, Zeit stoppen, dann kann der 10 km Lauf beginnen

Noch ein paar Sekunden Konzentration aufbauen, schnell die Zeit stoppen und dann kann die Königsdisziplin an diesem Abend, der 10-Kilometer-Lauf, endlich beginnen.

...und gutes Schuhwerk

Gute Laufschuhe sind dabei sehr wichtig.

Nach 31 Minuten und 51 Sekunden war der erste Läufer im Ziel - Gratulation

Nach 31 Minuten und 51 Sekunden ist der erste Läufer im Ziel – Gratulation an Evans Kipkoech Korir aus Kenia.

Bei diesem Halloweenlauf   stand definitiv die Freude am Laufen und der Spaß am Kostümieren im Mittelpunkt

Beim Großteil der Teilnehmer ist jedoch nicht die Zeit das Wichtigste, sondern die Freude am Laufen und der Spaß am Kostümieren. (amü)

Der Lauftreff Untermosel, der Allgemeinen Hochschulsport (AHS) und Meddy’s Run For Fun e.V. haben in diesem Jahr zum ersten Mal diese Veranstaltung in Koblenz ausgerichtet. Weitere Informationen und Berichte auf der Homepage des Halloweenlaufs.

Schreibe einen Kommentar