Monate: Juli 2016

Heute schreibt Campus-Reporterin Esther Guretzke. Illustration: Designstudio Mathilda Mutant

Einfach mal machen

In der Kolumne schreiben unsere Campus-Reporter, allesamt Studierende in Koblenz und Landau, unplugged aus ihrem Alltag. Diese Woche macht sich Esther Bauer Gedanken über die Zeit und fragt: Wie planbar ist unser Leben? Zeit. Alles im Leben dreht sich um Zeit. Mal haben wir zu wenig von ihr, mal zu viel. Der Tag fliegt nur so vorbei. Wir eilen und hetzen und rennen durch das Leben. Ich höre meinen Mitmenschen zu, wie sie Pläne schmieden für den klassischen Lebenslauf: Schule, Studium, Arbeiten, Hochzeit, Hausbau und Kinder. Am besten aber nicht zu viele davon. Kinder fressen nämlich Zeit und Geld. Und die Zeit braucht man schließlich, um Geld zu verdienen. Was die wenigsten sich bewusst machen: Das Leben passiert, während wir darauf warten, dass es endlich losgeht. In der Schule machen wir viele wichtige Erfahrungen. Wir dürfen Kind sein. Langsam werden wir älter. Wir machen das Seepferdchen im Schwimmunterricht. Und wir lernen Menschen kennen, von denen wir annehmen, dass die Freundschaft zu ihnen niemals zerbrechen kann. Durchgetaktetes Erwachsenwerden Die Erfahrungen, die wir im Studium machen, sind …